Stress als Risikofaktor kann ungeplante Ereignisse verursachen. Bereiten Sie sich auf mögliche unerwartete Situationen vor! Und Ihr Tauchen wird sicher.

Im Rahmen des SSI-Kurs Stress&Rescue lernen Sie, Notfälle an der Ober- und  Unter Wasser zu erkennen und zu verhindern. Sie lernen was zu tun muss, wenn die unerwarteten Situationen geschehen sind. Wenn Sie die Taktiken des Verhaltens in schwierigen Situationen gelernt haben, werden Sie zusätzliche Erfahrungen sammeln, ein sicherer Taucher und ein zuverlässiger Partner werden.

Der Kurs “Stress&Rescue”  wird für den Abschluss nach dem Kurs Open Water Diver empfohlen.

Im Rahmen theoretischer Vorlesungen lernt der Taucher:

  • Was ist Stress beim Tauchen und was sind die Anzeichen oder Symptome?
  • Stresspräventionsmethoden;
  • Stressbewältigungstechniken;
  • Verhaltensregeln in Notfallsituationen.

Im Rahmen des praktischen Trainings erhält ein Taucher Rettungsfähigkeiten unter Wasser auf, und erlernt auch das richtige Verhalten in Situationen, in denen die Rettung von sich selbst oder einer anderen Person erschwert wird.

Voraussetzungen: Open Water Diver

Freiwassertauchgänge: 3

Empfohlene Kursdauer: 10 – 15 Stunden